01 image
07 image

Afrika KarteSierra Leone, ein kleines westafrikanisches Land liegt malerisch am atlantischen Ozean und grenzt an Liberia und Guinea. Es ist reich an Diamanten, Gold und anderen Rohstoffen und an Landschaften, die atemberaubend sind.

Die Menschen in Sierra Leone sind freundlich und Fremden gegenüber sehr zuvorkommend und hilfsbereit. Sie haben unter einem 10jährigen Rebellenkrieg, der erst im Januar 2002 von Präsident Kabbah offiziell für beendet erklärt worden ist, sehr gelitten. In diesem Krieg geschahen entsetzliche Gräueltaten, sodass die UN das größte Kontingent, dass es in der Geschichte der UN gab, nach Sierra Leone geschickt hat.

Heute ist das Land in allen Teilen befriedet, aber der Krieg hat tiefe Spuren hinterlassen. Die Arbeitslosigkeit ist hoch, vor allem unter den Jugendlichen. Nur ganz langsam wird das Bildungssystem wieder aufgebaut und vor allem in den Dörfern gibt es keine Gesundheitsversorgung.

Kinder in Sierra LeoneSierra Leone steht in der Weltrangliste der am wenigsten entwickelten Länder auf dem vorletzten Platz. Nach einer kürzlichen Bekanntmachung des Gesundheitsministeriums gibt es in Sierra Leone nur 80 Ärzte für eine Bevölkerung von 5 Millionen Menschen. Diese Zahlen sind nicht nur dramatisch, sondern liegen weit hinter internationalen Empfehlungen.

Auswirkungen dieser desaströsen Gesundheitsversorgung sind eine hohe Kindersterblichkeit (von 1000 Kindern sterben 283 bevor sie das 5. Lebensjahr erreicht haben) und ebenso eine Müttersterblichkeit, die zu der höchsten der Welt zählt: von 1000 Müttern sterben 316 während oder nach der Geburt.

Viele dieser Krankheiten an denen die Mütter und die Kinder sterben, wie z.B. Durchfall und Malaria, lassen sich mit relativ einfachen Mitteln behandeln bzw. verhindern.